Crypto Basics Crypto Metrics

Bitcoin- und Altcoin-Marktzyklen: Länge + Psychologie

Wenn du bessere Entscheidungen über die Allokation deines Krypto-Portfolios treffen willst, musst du wissen, wie Bitcoin-Altcoin-Marktzyklen funktionieren. Trader können viel Geld verdienen, wenn sie die Mechanismen der Marktzyklen verstehen. In diesem Artikel werden wir dir die Grundlagen erklären.

Was ist ein Marktzyklus?

Wenn du dir die BTC-Kursgrafik ansiehst, wirst du feststellen, dass sich ein gleichbleibendes Muster abzeichnet: Der Kurs steigt in einer parabolischen Kurve an, dann prallt er nach einem Abwärtstrend wieder ab, schließlich kommt es zu einem weiteren parabolischen Aufschwung. Diese Phasen wiederholen sich, weshalb sie auch als Marktzyklus bezeichnet werden. Du kannst dieses Muster der Veränderungen des Bitcoin-Preises seit den Anfängen des Kryptomarktes beobachten.

BTC/USD Historical price Index from TradingView, 1M candlesticks, log scale

Warum ist ein Marktzyklus wichtig?

Wenn du Marktbewegungen vorhersagen kannst, hast du ein besseres Gespür für den besten Zeitpunkt, um Vermögenswerte zu kaufen oder zu verkaufen. Wie du in der obigen Grafik sehen kannst, kann es zum Beispiel eine gute Idee sein, während eines Abwärtstrends zu kaufen, bevor die Kurve nach oben schwingt.

Der Bitcoin-Preis kann dir auch sagen, was mit dem Rest des Kryptomarktes passieren könnte: Aufgrund der hohen Marktdominanz von Bitcoin korreliert der BTC-Preis stark mit dem Preis der Altcoins. Das heißt, wenn der Preis von BTC fällt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch die Altcoins an Wert verlieren.

Für diejenigen, die mit dem Begriff “Dominanz” nicht vertraut sind Bitcoins Dominanz ist das Verhältnis seiner Kapitalisierung im Vergleich zum gesamten Kryptomarkt. Wenn mehr als die Hälfte des Wertes digitaler Assets auf Bitcoin entfällt, wirkt sich sein Preis auf andere Coins aus.

BTCETHDOT XRPADALTCBCHLINKXLM
BTC1.000.870.760.740.920.900.690.800.79
Korrelation zwischen Bitcoin und einigen der 50 wichtigsten Altcoins.  Daten vom 31. Dezember 2020 bis 9. April 2021

Ein weiteres Muster, auf das du achten solltest, ist das Anlegerverhalten. Bitcoin- und Altcoin-Zyklen wechseln sich mit Zeiträumen ab, in denen der eine mehr Gewinne abwirft als der andere, was auf das folgende Verhaltensmuster zurückzuführen ist. Zuerst kaufen Investoren BTC mit Fiat (staatlich ausgegebene Währung), dann kaufen sie Altcoins, um ihre Gewinne zu vervielfachen, danach kaufen sie wieder BTC, um das Risiko zu verringern, und der Zyklus endet, wenn sie Fiat mit BTC kaufen. Dieses Muster heißt Krypto-Geldfluss-Zyklus (CMFC) und sie führt zu den folgenden Phasen des Marktzyklus:

Phasen des Marktzyklus

  • Phase 1: das parabolische Wachstum

Wenn der Preis nach einem bearishen Markt am Boden ist, beginnen die Investoren, eine Menge BTC zu kaufen, weil es eine Menge Liquidität gibt. Danach bemerken die Besitzer von Altcoins, dass BTC steigt, und verkaufen ihre Positionen, um Bitcoin zu kaufen.

  • Phase 2: Der Zyklus der Altcoins beginnt

Nach dem ersten Boom des BTC-Preises werden die meisten Altcoins billiger und einige Leute, die den Nervenkitzel suchen, fangen an, sie zu kaufen, aber nur wenige Coins übertreffen den BTC.  

  • Phase 3: Der Hype geht weiter

Wenn es so aussieht, als würde Bitcoin zum Mond aufsteigen, wollen die Investoren, die zurückgeblieben sind, auf der Welle mitreiten und kaufen Token, die noch nicht explodiert sind, unabhängig vom Projekt. Die Mehrheit der Token beginnt zu steigen.

  • Phase 4: Zeit zum Ernten

Jeder fängt an, alle Coins in seinem Besitz zu verkaufen und der Preis fällt auf einen Tiefpunkt, der einem Bearishen Markt folgt, bis Phase 1 wieder eintritt.

Altcoin-Zyklus

Woher weißt du also, wann du dein Geld von Bitcoin zu Altcoins verschieben solltest?

Der einfachste Weg, um festzustellen, ob wir mit Altcoins “to the moon” fliegen, ist der Vergleich der Performance der Top 50 Altcoins auf dem Markt und ihr Vergleich mit Bitcoin. Im letzten Monat wurde Bitcoin zum Beispiel von 40 der Top 50 Altcoins geschlagen, so dass der Indikator wie folgt aussieht:

Indikator = Anzahl der Altcoins, die besser abschneiden als BTC / Anzahl der Altcoins im Vergleich = 40/50 = 0,8

Mit anderen Worten: Bitcoin wurde im letzten Monat von 80% der 50 wichtigsten Altcoins geschlagen, es war also ein Altcoin-Monat. Dieser Indikator geht von 0 bis 1. Ein Altcoin-Zyklus beginnt also, wenn der Wert des Indikators 0,5 erreicht, und ein Bitcoin-Zyklus liegt unter 0,5. Ein starker Altcoin-Zyklus liegt über 0,75 und ein starker Bitcoin-Zyklus liegt unter 0,25. Du kannst die Berechnung für verschiedene Zeitrahmen (einen Tag, eine Woche, eine Saison (90 Tage), ein Jahr usw.) wiederholen, um verschiedene Perspektiven auf den Markt zu erhalten.

Abschließende Gedanken

Anhand der Bitcoin- und Altcoin-Marktzyklen kannst du feststellen, ob es besser ist, Kryptowährungen zu kaufen oder zu verkaufen, und das ist wichtig, um zu entscheiden, wie du dein Portfolio aufteilst. Mit anderen Worten: Es lohnt sich auf jeden Fall, mehr über die Marktzyklen zu erfahren.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du weitere Krypto-Metriken lesen möchtest, abonniere bitte Accointing.com Du kannst uns auch auf Twitter folgen unter @accointing

Was this post helpful?

Related posts

Krypto Geldfluss und Marktzyklen
Die Feststellung, ob sich der Markt in einem Bitcoin-Zyklus oder in einem Altcoin-Zyklus befindet, ist...
stopwatch ethereum litecoin bitcoin
Bitcoin and Altcoin Market Cycles: Length + Psychology
If you want to make better decisions about allocating your crypto portfolio you need to...
three little pigs and bitcoin logo
Verluste aus Bitcoin und anderen Kryptowährungen in Steuererklärung angeben
Nachdem sich der Kurs eines einzigen Bitcoins Ende 2017 auf fast 20.000 US-Dollar katapultiert hatte, folgte eine...