Wie man Bollinger Bands verwendet: Krypto-Handelsleitfaden

Bollinger-Bänder sind ein Instrument der technischen Analyse, das von John Bollinger in den frühen 1980er Jahren entwickelt wurde. Diese Metrik setzt sich aus dem einfachen gleitenden Durchschnitt und dem oberen und unteren Band der Standardabweichung der durchschnittlichen Trendlinien zusammen. Wenn du die Bollinger-Bänder verwendest, kannst du beobachten, ob eine Kryptowährung überverkauft oder überkauft ist, sowie mögliche Signale für die Volatilität von Vermögenswerten. Bollinger Bands gelten auch als nachlaufender Indikator, was bedeutet, dass die Metrik erst nach einer Verschiebung Informationen liefert. Mit den Bollinger Bändern können Trader feststellen, ob ein langfristiger Trendwechsel stattgefunden hat oder nicht. Wir wollten einen Leitfaden für den Krypto-Handel mit Bollinger-Bands erstellen, um dir zu helfen, einen der zuverlässigsten Indikatoren zu verstehen, der je geschaffen wurde.

Erstellen der Bollinger Bands

Bollinger Bands bestehen aus drei Linien, einem einfachen gleitenden Durchschnitt und einem oberen und unteren Band. Um den gleitenden Durchschnitt zu berechnen, musst du zunächst den Zeitrahmen festlegen, über den du ihn berechnen willst. Der Standardzeitrahmen umfasst 20 Perioden, aber das kann variieren. Je länger die Zeitspanne ist, die du verwendest, desto glatter, aber auch unempfindlicher sind die Schwankungen. Sobald der Wert des gleitenden Durchschnitts bestimmt ist, werden die oberen und unteren Bandbreiten eingezeichnet, die in der Regel zwei Standardabweichungen vom Mittelwert betragen.

Bollinger Bands Regeln

Für die Bollinger Bands gibt es drei Regeln, um zu interpretieren, was dieser Indikator dir sagt. Aber vergiss nicht, dass du deine Annahmen immer durch den Kurs bestätigen musst! Wenn du lernst, die Bollinger Bands zu nutzen, ist das ein großer Schritt in die richtige Richtung, um deine Handelsgewohnheiten bei Kryptowährungen und Aktien zu verbessern.

Regel 1. Die Ruhe vor dem Sturm

Die erste Regel zum Verständnis der Bollinger Bands bezieht sich auf die Verengung der Bänder. Wenn du siehst, dass sich die Bänder verengen, kannst du eine starke Preisbewegung in eine der beiden Richtungen erwarten. Das passiert, weil auf dem Markt Ruhe herrscht, bis Inverstoren eine Kryptowährung kaufen oder verkaufen. Dann bricht der Sturm los, weil die Preise plötzlich auf die Bewegungen der Investoren reagieren. Infolgedessen steigt die Preisvolatilität und die Bänder beginnen auseinander zu laufen.

Regel 2. Tendenz voraussichtlich anhaltend, wenn der Preis eine Bandbreite überschreitet

Wenn der Preis eines Kryptowertes nahe an oder auf den Bändern gehandelt wird, deutet dies auf eine gesunde Marktdynamik hin. Der Preis wird dem Trend folgen, da mehr Käufe von Tradern getätigt werden. Wenn der Preis hingegen ein Band mehrmals durchquert, bedeutet das, dass der Trend erschöpft ist und die Preise kurzfristig zurückgehen und den Trend fortsetzen.

Eine eindeutige Art, diese Regel zu interpretieren, ist der RSI überkauft/überverkauft Indikator. Das obere Band ist die überkaufte Seite, während das untere Band die überverkaufte Seite ist. Der gleitende Durchschnitt (die mittlere Linie) ist die Grenze zwischen beiden Seiten.

Regel 3. Wenn der Preis nach dem Überschreiten eines Bandes einen Trendwechsel vollzieht, erwarte eine Trendumkehr

Nachdem der Bitcoin-Kurs sein Allzeithoch erreicht hatte, begann er, ein Umkehrmuster zu bilden. Zunächst fiel der Preis unter das vorherige Tief, was zu einem Pullback nach oben und zu einem niedrigeren Höchststand im Vergleich zum vorherigen Hoch führte. Schließlich bestätigte sich die Erwartung eines Abwärtstrends, als der Preis die orange markierte Unterstützungslinie durchbrach.

Wie du siehst, sind Kurse, die über das obere Band steigen, ein überkauftes Zeichen, so dass eine Trendumkehr wahrscheinlicher wird.

Abschließende Gedanken

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Bollinger Bänder ein Instrument der technischen Analyse sind, bei dem die oberen und unteren Bänder unterschiedlich breit sind. Wenn der Markt instabil wird, werden die Bänder breiter, während sie in Zeiten der Stabilität schmaler werden. Mit diesem Instrument kannst du Markttrends vorhersagen und feststellen, ob ein Vermögenswert überverkauft oder überkauft ist. Es wird jedoch empfohlen, Entscheidungen nicht nur auf der Grundlage dieses Indikators zu treffen, sondern die Analyse durch Techniken wie den Relative Strength Index (RSI) zu ergänzen und externe Faktoren zu berücksichtigen, die den Kryptowährungsmarkt maßgeblich beeinflussen. 

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du weitere Krypto-Metriken lesen möchtest, abonniere bitte Accointing.com 

Du kannst uns auch auf Twitter folgen @accointing

Related posts

How to Use Bollinger Bands: Crypto Trading Guide
Bollinger bands are a technical analysis tool developed by John Bollinger in the early 1980s....
June 17, 2021
Wie du deine Steuern aus Krypto-Geschäften in Deutschland optimierst
Die Bitcoin-Blockchain hat zwei Eigenschaften, die für steuerliche Zwecke besonders entscheidend sind: Jede Transaktion wird...
June 8, 2019
Wie unterstütze ich meinen Steuerberater bei der Steuererklärung für Krypto-Währungen…und spare dabei Geld
Geld macht nicht glücklich — kann aber sehr wohl dabei helfen, Freundschaften zu zerstören. Komischerweise...
September 12, 2019