Accointing Wöchentlicher Krypto-Newsletter

Accointing Weekly | 8. April

Unser wöchentlicher Krypto-Newsletter ist da! In dieser Ausgabe erfährst du mehr über den Vorschlag der EU zum Verbot von “unhosted wallets” und den Ronin-Hack. Noch dazu haben wir einen Trading-Tipp für dich!

Neue Aufregung bei geplanter Mica-Verordnung

Mit der Ankündigung zu einer neuen Verordnung für sogenannte Unhosted / Non-Custodial Wallets im Rahmen der „Transfer of Funds“-Regulierung (TRF) hat das europäische Parlament in der Kryptoszene wieder einmal für einige Unruhe gesorgt. Die geplante Verordnung sieht unter anderem vor, dass Handelsbörsen Ein- und Auszahlungen mit unbekannter Quelle nicht uneingeschränkt akzeptieren dürfen und Transaktionen mit einem Wert von mehr als 1.000 Euro dokumentiert und gemeldet werden müssen. 

Was würde dies konkret bedeuten?

Einige der bekanntesten Wallet-Anbieter wie Trezor, Metamask oder Phantom müssten eventuell zukünftig, ähnlich wie bei zentralen Handelsbörsen, ein KYC Verifizierungsverfahren anbieten, was zum aktuellen Zeitpunkt nahezu unmöglich scheint. Ebenso müssten Handelsbörsen wie Coinbase oder Binance alle externen Transaktionen prüfen und im Zweifel ablehnen. Eine endgültige Entscheidung wird bis Ende Juli dieses Jahres erwartet und könnte bei Zustimmung die noch junge Defi Szene vor große Herausforderungen stellen.

Axie Infinity’s Ronin Network verliert 173 600 ETH an einen Hacker

Die Blockchain von Axie Infinity, besser bekannt als das Ronin Network, wurde gehackt und 173.600 Ethereum-Token (über 600 Millionen zum heutigen Preis) wurden abgezogen. Der Angriff fand am 23. März statt, wurde aber erst eine Woche später, am 29. März, aufgedeckt, als es einem Nutzer nicht gelang, 5.000 ETH abzuheben.

Das Verschieben all dieser ETH wird für den Hacker nicht einfach sein, da fast alle großen Börsen bereits KYC verlangen. Einem Bericht von CryptoPotato zufolge wurde ein Teil der Gelder auf Crypto.com, FTX und Huobi verschoben, wobei Vertreter aller dieser Börsen versprachen, Maßnahmen zu ergreifen. Die Ronin-Brücke zwischen der Axie-Blockchain und Ethereum ist derzeit geschlossen, wird aber zu einem späteren Zeitpunkt wieder geöffnet. Sky Mavis, das Studio hinter Axie Infinity, arbeitet nun mit Strafverfolgungs-behörden, forensischen Kryptographen und den Investoren zusammen, um sicherzustellen, dass es keinen Verlust der angelegten ETH geben wird.

Trading Tipp: Was ist DCA?

Wahrscheinlich hast du schon einmal den Begriff “DCA” gehört, aber was bedeutet er wirklich? DCA steht für “Dollar Cost Average”, eine beliebte Anlagestrategie. Nach der DCA-Theorie ist es falsch, alles auf einmal zu investieren. Statt-dessen sollte man über lange Zeiträume hinweg kleine Beträge inverstieren, auch bei hoher Volatilität am Markt. Dies ist aufgrund der hohen Volatilität bei Kryptowährungen besonders nützlich.

Durch den Einsatz von DCA kannst du deinen Gesamtgewinn erhöhen, aber es besteht auch die Möglichkeit, dass du den perfekten Long-Einstieg verpasst, weil du während eines Liquidationsereignisses nicht all-in gegangen bist. DCA ist ideal für alle, die nicht die Zeit haben, den Markt den ganzen Tag über zu verfolgen. Es ermutigt dich dazu, im roten Bereich zu kaufen, was leichter gesagt als getan ist. Statistisch gesehen ist das die beste Kaufgelegenheit für einen optimalen langfristigen ROI.

Erfahre mehr über Handelsstrategien Strategien in unserem Krypto 101 Guide.

Was this post helpful?

Related posts

Accointing Weekly | April 22
Our weekly crypto newsletter is here! In this issue, you can learn more about what...
Accointing Weekly | April 29
Our weekly crypto newsletter is here! In this issue, you can learn more about the...
Accointing Weekly | 29. April
Unser wöchentlicher Krypto-Newsletter ist da! In dieser Ausgabe erfährst du mehr darüber, wie russische Emigranten im...