Accointing Wöchentlicher Krypto-Newsletter

Accointing Weekly | 20. Mai

Unser wöchentlicher Krypto-Newsletter ist da! Erfahre mehr darüber, ob Portugal ein Krypto-Steuerparadies bleiben wird und ob es Hoffnung in Krypto-Investitionen gibt! Noch dazu, haben wir zwei Trading-Tipps für dich! 

Bleibt Portugal ein Krypto-Steuerparadies?

Mit der bisherigen Steuerfreiheit für Privatpersonen könnte es in Portugal bald vorbei sein. Nach den neuesten Entwicklungen plant die Regierung, Kryptowährungen in die Besteuerung mit aufzunehmen und Veräußerungsgewinne zu besteuern. Ob und wie dabei Einkünfte aus Staking oder Yield Farming besteuert werden, ist noch nicht ganz klar.

Auswandern mit Kryptowährungen

Obwohl der Umzug in ein Land mit sehr niedriger oder keiner Kryptosteuer auf den ersten Blick sehr attraktiv scheint, sollte man doch bereits zuvor klären, inwiefern und ob sich überhaupt die Steuerpflicht für die gehaltenen Kryptowährungen ändert oder man eventuell doch noch in Deutschland steuerpflichtig ist. So kann es zum einen durch die Wegzugsbesteuerung dazu kommen, dass bei Umzug eventuell Buchgewinne besteuert, bedeutet ein fiktiver Verkauf zum Zeitpunkt des Umzugs angenommen wird.

Zudem kann es bei dem wirklichen Verkauf, je nachdem wohin man auswandert, erneut zu einer Besteuerung im neuen Land kommen. Als wäre dies noch nicht genug, muss man auch noch die erweiterte unbeschränkte Steuerpflicht beachten. Grundsätzlich müssen dafür mehrere Faktoren zutreffen. Ein Aspekt ist der Umzug in ein Land mit einer niedrigeren Besteuerung als Deutschland, wobei auch Einkünfte für zehn Jahre ohne eindeutigen Auslandsbezug, der erweiterten beschränkten Steuerpflicht in Deutschland unterzogen werden. Ob dies im Einzelfall zutreffend ist, sollte man am besten vor Umzug mit einem Spezialisten für internationales Steuerrecht klären. 

Noch ein Tipp von unserem Steuerexpert Erik: Bei Fragen zu einem unklaren Sachverhalt bietet dir das zuständige Finanzamt die Möglichkeit einer verbindlichen oder unverbindlichen Auskunft. An die verbindliche Auskunft muss sich das Finanzamt halten und ist je nach Aufwand kostenpflichtig. Die unverbindliche Auskunft ist hingegen kostenlos, nicht rechtlich bindend und muss nicht beantwortet werden, dennoch gibt es dir schon einmal eine ungefähre Richtung vor.

Globale Blockchain-Finanzierung wächst weiter

Die Nachbeben der LUNA/UST-Implosion haben die Krypto-Community diese Woche fest im Griff, aber ein neuer Bericht von CB Insights könnte dabei helfen das Gesamtbild der Branche wieder zu sehen und wohin sie sich bewegt. 

Laut dem Bericht ist das globale Risikokapital, dass in Krypto- und Blockchain Startups geflossen ist, zum siebten Quartal in Folge gestiegen und hat ein neues Rekordniveau von 9,2 Milliarden US-Dollar erreicht. Im ersten Quartal 2022 wurden insgesamt 461 Deals abgeschlossen oder durchschnittlich sieben Deals pro Arbeitstag, das entspricht einem Anstieg von 15 % im Quartalsvergleich und 84% im Jahresvergleich.

Von diesen Deals waren 80 % für so genannte „early-stage companies“, also Firmen welche meist noch kein fertiges Produkt haben. Dies ist der gleiche Prozentsatz wie im Jahr 2021 und könnte darauf hindeuten, dass die Branche immer noch am Anfang steht und weiter reifen muss. Im Ländervergleich sieht man das Firmen in den USA über die Hälfte des Risikokapitals eingesammelt haben und sogar zum zweiten Quartal in Folge über 5 Milliarden Dollar bekamen und damit führend sind.

Krypto-Trading-Tipp: Bollinger-Bänder

In letzter Zeit gab es sowohl auf den traditionellen als auch auf den Kryptomärkten einige Turbulenzen. Wenn du der Meinung bist, dass die technische Analyse dir wertvolle Einblicke in die zukünftige Preisentwicklung geben kann, solltest du dir den Bollinger Bands Indikator ansehen.

Vielleicht hast du den beliebten Indikator Bollinger Bands auf deiner Krypto-Reise schon gesehen, ohne zu wissen, dass er so heißt. Die Bollinger Bands wurden in den 1980er Jahren von John Bollinger entwickelt und bestehen aus einer Wellenlinie des gleitenden Durchschnitts sowie einem oberen und einem unteren “Band”. Nach Ansicht vieler Händler ist der Bollinger Bands-Indikator eine gute Möglichkeit, um festzustellen, ob ein bestimmter Vermögenswert gerade überkauft oder überverkauft ist.

Das allgemeine Konzept ist echt einfach: Je näher die Kurse am oberen Band liegen, desto überkaufter ist der Markt, und je näher die Kurse am unteren Band liegen, desto überverkaufter ist der Markt.

Erfahre mehr über Bollinger Bänder in unserem Blog Artikel hier.

Investiere nicht mehr, als was du dir leisten kannst, zu verlieren

Es besteht kein Zweifel, dass dies eine brutale Woche für Kryptowährungen war – Bitcoin ist um ein Viertel, Ethereum um ein Drittel und Solana um die Hälfte gesunken, und das ist nur in einer Woche passiert. Wir wollen gar nicht erst auf Terra Luna eingehen, das zum Zeitpunkt dieses Artikels von 81$ auf weniger als 1 Cent gefallen ist.

Ist das die Talsohle, oder was kommt als Nächstes? Wenn du andere makroökonomische Faktoren wie Inflation, Zinserhöhungen und regulatorische Risiken berücksichtigst, ist das Einzige, was in diesem Markt sicher ist, dass niemand weiß, wohin sich der Markt bewegt. Viele, die während der letzten Hausse neu in die Kryptowährungen eingestiegen sind, haben noch keine Baisse oder den Schmerz eines Verlusts von 90 % ihres Portfolios erlebt, so dass sie aufgrund der Aktualität übermäßige Risiken eingehen könnten.

Sicher, wenn die Dinge gut laufen, scheint der Kauf von Kryptowährungen auf Kredit oder die Aufnahme einer Hypothek auf dein Haus eine Win-Win-Situation zu sein, aber es ist nicht einfach, in die Märkte zu investieren, und du kannst nie wissen, in welche Richtung sich der Preis von Vermögenswerten bewegt. Daher sollte das Risikomanagement deine oberste Priorität bei Investitionen in Kryptowährungen sein. Erinnere dich an die goldene Regel: Investiere nicht mehr, als du dir leisten kannst, zu verlieren. In der Zwischenzeit kannst du deine steuerlichen Verluste mit Hilfe unserer Trading Tax Optimizer ernten.

Probiere den Trading Tax Optimizer auf diesem Link aus!

Was this post helpful?

Related posts

Accointing Weekly | 6. Mai
Unser wöchentlicher Krypto-Newsletter ist da! Erfahre mehr über die mögliche Verlängerung der Haltefrist in Deutschland und...
Accointing Weekly | 13. Mai
Unser wöchentlicher Krypto-Newsletter ist da! Wir wissen, dass du in der letzten Woche wahrscheinlich einige...
Accointing Weekly | 27. Mai
Unser wöchentlicher Krypto-Newsletter ist da! Erfahre mehr darüber, was in Davos über Krypto gesprochen wird...