Accointing Wöchentlicher Krypto-Newsletter

Accointing Weekly: 5. August

Unser wöchentlicher Krypto-Newsletter ist da! Erfahre mehr über die steuerlichen Aspekte von Kryptowährungen, die Versuche der SEC, die Gründer von einem Krypto Schneeballsystem vor Gericht zu bringen, und wie du Krypto-Betrug vermeiden kannst.

ACCOINTING Interview: Die steuerliche Seite von Kryptowährungen

Was Regulierung angeht, ist die Krypto-Welt noch weit von der traditionellen Finanzwelt entfernt. Da die Nachfrage nach Steuerlösungen für Kryptowährungen jedoch steigt, befinden sich Wirtschafts- und Steuerprüfer in einer guten Position, um ihren Kunden auch in diesem Bereich Unterstützung zu bieten. 

Was können Steuerberater/innen also tun, um diesem technologischen Wandel voraus zu sein oder zumindest mit ihm Schritt zu halten? Wie wirkt sich Bitcoin, die Blockchain Technologie und Smart Contractsauf den Buchhaltungs- und Steuerprozess aus? Diese und andere Fragen hat unser Steuerexperte für die USA, Großbritannien und Australien, David Canedo, kürzlich in einem Interview mit der Journalistin Sonia Dumas beantwortet.

Sie sprachen über die Probleme, welche Steuerberater/innen im Umgang mit Kryptowährungen haben, über die Feinheiten von DeFi und Steuern und darüber, wie die Zukunft von Kryptosteuern aussehen könnte. Das vollständige Interview kannst du dir hier anhören.

SEC: Betrugsanklagen gegen Promoter des Forsage Ponzi Schemes

Die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC hat am Montag Anklage gegen elf Personen wegen des 300 Millionen Dollar schweren Krypto-Schneeballsystem Forsage erhoben. Die Plattform wurde 2020 gegründet und entwickelte sich schnell zu einer beliebten dezentralen App auf der Ethereum Blockchain.

Forsage bezeichnete sich selbst als eine “Smart Contract”-Krypto-Verdienstplattform, welche die “grenzenlose Möglichkeiten des neuen Wirtschafts- und Finanzsystems” bieten sollte. Doch die einzige Möglichkeit für Investoren, Gewinne zu erzielen, bestand darin, andere für das System zu werben. Die Gruppe verwendete die Gelder neuer Investoren, um alte Investoren zu bezahlen – ein Lehrbuchbeispiel für Schneeballsysteme. Den Nutzern wurde gesagt, dass sie Geld über verschiedene Netzwerke wie Ethereum, Tron und BNB schicken sollten, um eine “Auszahlung” direkt auf ihre Wallet zu erhalten, sobald sie neue Investoren geworben hatten. Da die Gelder jedoch nie in neue Protokolle oder weitere Projekte investiert wurden, mussten die Gründer dieses Prinzip wiederholen, indem sie versuchten, mehr Leute für die Plattform zu gewinnen. Schließlich verlor das Projekt jegliche Liquidität, da die frühen Investoren ihre “Gewinne” abzogen.

Obwohl die SEC im September 2020 eine Unterlassungsklage gegen das Projekt einreichte, warben die Gründer von Forsage noch mehrere Monate lang für den angeblichen Betrug. Mit Hilfe von Krypto-Influencern und renommierten Krypto-Communities wurden weltweit Millionen von Nutzern rekrutiert. Die Eigentümer/innen der Gruppe Sarah Thiessen, Carlos Martinez, Ronald Deering, Cheri Beth Bowen, Alisha Shepperd und der Krypto-Influencer Mark Hamlin, die alle direkt an der Werbung für Forsage beteiligt waren, wurden wegen Betrugs und des Angebots und Verkaufs nicht registrierter Wertpapiere angeklagt. Die Klage der SEC fordert Gerechtigkeit für die Betroffenen und zivilrechtliche Strafen für die übrigen Promotor und die vier Gründer.

Krypto-Betrug und wie man ihn vermeidet

Kryptowährungen haben den Status Quo auf den Kopf gestellt und die Art und Weise verändert, wie die meisten Menschen Investitionen, Finanzdienstleistungen, Spiele und Unterhaltung wahrnehmen. Von einigen Leuten hat sich das Leben auch um 180-Grad gedreht, weil sie zur richtigen Zeit in den richtigen Token investiert haben und einen Großteil der Gewinne behalten konnten. Es gibt aber auch das genaue Gegenteil – viele haben durch Krypto alles verlorenund das liegt nicht nur daran, dass sie den Markt komplett falsch eingeschätzt haben. Krypto-Betrügereien gibt es seit der Erfindung von Bitcoin und sie wird es in dieser Industrie wahrscheinlich noch sehr, sehr lange geben. Von gefälschten Websites, falschen Whitepapern bis hin zum Betrug mit Shitcoins und dApps ohne Nutzen,viele Krypto-Betrügereien sind schwer zu erkennen. 

Sei sicher, dass du gut informiert bist bevor du dein hart verdientes Geld riskierst! Lies unseren Artikel über Krypto-Betrug und erfahre, wie du seriöse Projekte vom Betrug unterscheiden kannst.

Was this post helpful?

Related posts

Accointing Weekly: 12. August
Unser wöchentlicher Krypto-Newsletter ist da! Erfahre mehr über die möglichen Auswirkungen von CBDCs – sowohl...
Accointing Weekly: August 5
Our weekly crypto newsletter is here! Learn more about the taxing side of crypto, SEC’s...
Accointing Weekly: August 12
Our weekly crypto newsletter is here! Learn more about the possible implications of CBDCs –...